Süßigkeiten & Gebäck

Hersteller

Süßigkeiten – leckere Knabbereien unterschiedlichster Art

Die Kategorie Süßigkeiten umfasst eine große Zahl verschiedener Süßwaren, Kekse und Schokolade. Obgleich Süßigkeiten nicht zu den Grundnahrungsmitteln gehören, spielen sie für viele Kinder und Erwachsene eine wichtige Rolle. Zum Beispiel werden Schokoriegel gern als Snack und Kekse bevorzugt zu einer Tasse Kaffee genossen. Auf gar keinen Fall fehlen dürfen unterschiedliche Süßigkeiten auf einem Kindergeburtstag. Da zu viel Zucker weder der Figur noch den Zähnen gut tut, gibt es mittlerweile einige zuckerfreie Süßwarenartikel. Mehr erfährst du hier:

Süßigkeiten & Süßwaren - Gaumenfreuden für Naschkatzen

Erliegst auch du ab und an den Verführungen einer zart schmelzenden Lindt Praline oder Milka Schokolade? Oder gehst du etwa nicht ohne Fruchtgummi in der Handtasche aus dem Haus? Dann bist du hier in diesem Lebensmittel Versand Shop richtig! Nicht nur Kinder lieben und begehren sie - auch unter uns Erwachsenen sind die süßen Teile, ganz gleich ob Haribo Bären, dunkle und helle Schokolade mit oder ohne Füllung, verlockende Bonbons oder süßes Marzipan, sehr beliebt. Und auch die Wissenschaft hat längst erkannt, welch wichtige Rolle Süßes für unsere Psyche, insbesondere für unser Belohnungssystem im Kopf spielt. Schon als Kleinkind lernen wir, die Süße aus der Muttermilch mit Wohlbefinden, Vertrautheit und Geborgenheit zu verbinden. Im Erwachsenenalter belohnen wir uns daher nicht ohne Grund ab und an mit der einen oder anderen Leckerei um uns etwas Gutes zu tun. Süßem, in Maßen und nicht in Massen genossen, sollte sich daher jeder einmal genussvoll und ohne Reue hingeben dürfen!

Süße Verführung als passendes Geschenk für Schleckermäulchen

Möchtest du auch deinen Lieben etwas Gutes tun? Süßigkeiten wie Schokolade, Haribo Fruchtgummi, Bonbons oder Marzipan eignen sich wunderbar als kleines Präsent für einen lieben Menschen. Nicht immer muss es dafür einen bestimmten Anlass geben. Überrasch doch einfach einmal deine Mutter, deine Kinder oder deinen Partner mit einer süßen Aufmerksamkeit aus dem Sortiment unseres Lebensmittel Versand Portals.

Ein Faible für Süßigkeiten haben Menschen wohl seit jeher. Lange Zeit waren es süße Früchte und Honig, die den Hunger nach Süßem stillten. Ab 600 nach Christus wurden zunächst in Persien Verfahren entwickelt, Zucker aus Zuckerrohrsaft zu gewinnen. In der Spätantike stand Zucker („Saccharum“) reichen Patriziern als Luxusgut zur Verfügung. Ab 1500 wird Zuckerrohr zwar in vielen Ländern angebaut, blieb aber trotzdem ein kostbares und teures Gut. Erst als das Weiße Gold ab 1747 auch aus der Zuckerrübe zu gewinnen ist, steht es breiten Bevölkerungsschichten zur Verfügung. Im Jahre 1800 wurden insgesamt bereits 250.000 Tonnen Rohrzucker produziert. Nach und nach entstanden Rübenzuckerfabriken, in denen aus Zuckerrübenschnitzeln der Zucker herausgelöst wird. Ab Ende des 19. Jahrhunderts konnten die Zuckerbäcker außerdem diverse Maschinen nutzen, um die Zuckermasse zu kochen, zu kneten und zu schneiden. Ein wachsendes Sortiment an Bonbons, Gelee und weiteren Süßwarenartikel war das Resultat.

Die beliebtesten Süßigkeiten der Deutschen

Bereits seit längerem ist Schokolade die Süßigkeit, die die Deutschen am meisten schätzen. Jeder Deutsche verzehrt durchschnittlich 90 Tafeln Schokolade pro Jahr. Dieser Zahl stehen etwa eine Million Tonnen hierzulande produzierter Tafelschokolade gegenüber. Folgende Schokoladensorten sind grob zu unterscheiden: Bitterschokolade, Halbbitterschokolade, Zartbitterschokolade, Vollmilchschokolade und weiße Schokolade. Mit durchschnittlich 70 Prozent Kakaoanteil ist Bitterschokolade die dunkelste und kräftigste Schokolade. Ebenso wie alle anderen dunklen Schokoladensorten enthält Bitterschokolade zudem Zucker und Kakaobutter. Zartbitterschokolade verfügt über einen etwa 50 prozentigen Kakaoanteil und 45 Prozent Zucker. Halbbitterschokolade (oder Edelbitterschokolade) weist etwa 48 Gramm Kakao und 48 Gramm Zucker auf. Bei Milchschokolade beträgt der Anteil des Kakaos nur etwa 12 Prozent. Der sehr süße Geschmack wird durch die Zugabe von Milch oder Milchpulver (etwa 22 Gramm) und relativ viel Zucker (ungefähr 48 Gramm erreicht). Weiße Schokolade schließlich zeichnet sich dadurch aus, dass sie gar keinen Kakao, aber dafür mindestens 20 Prozent Kakaobutter enthält. Weitere Zutaten sind Zucker, Milch und Aromastoffe (zum Beispiel Vanille).

In unserem Shop findest du nicht nur ein breitgefächertes Sortiment an Schokoladentafeln, sondern du kannst dich selbstverständlich auch für Artikel der Unterkategorien Schokoriegel oder Kekse & Co. entscheiden. Ob einzeln verpackt, im Miniformat oder als Multipack: Schokoriegel kannst du hier in allen erdenklichen Varianten kaufen. Informationen hinsichtlich der Zutaten und des Gewichts und des Herstellers erhältst du nach Klick auf das gewünschte Produkt. Obendrein wird dir angezeigt, wie schnell der jeweilige Artikel versandfertig ist. Solltest du Fragen zu einem Artikel oder zu dem Bestellablauf haben, kannst du Kontakt zu uns aufnehmen, indem du das Onlineformular ausfüllst, das du in der Rubrik „Kontakt“ findest.

Große Auswahl und viele ausgezeichnete Marken

Süßigkeiten und Süßwaren gehören sicherlich zu den Vielfältigsten des Lebensmittelbereichs. Sie decken ein besonders großes Spektrum an Geschmacksrichtungen und speziellen Vorlieben ab und verlangen daher auch nach einer entsprechend großen Auswahl. Hier in diesem Onlineshop findest du daher eine besonders große Auswahl an Produkten ausgezeichneter Hersteller wie Haribo, Lindt, Milka und vieler weiterer Marken. Gleichgültig, welche geschmacklichen Vorlieben du hast: hier wird dir auf jeden Fall das Passende geboten!

Kekse & Co. oder lieber Salzgebäck?

Süße Snacks, die bestens zum nachmittäglichen Kaffee oder Tee passen, sind Produkte der Unterkategorie Kekse & Co. Die zu den Dauerbackwaren zählenden Gebäckstücke werden zumeist aus Fett, Zucker, Mehl, Eiern und Aromastoffen hergestellt. Du hast die Wahl zwischen Butterkeksen, mit Schokolade oder Zuckerguss überzogenen Exemplaren sowie gefüllten und ungefüllten Keksen. Größter Beliebtheit erfreuen sich zum Beispiel die sogenannten Doppelkekse, die aus zwei Keksen und einer Cremeschicht bestehen. Diese Cremeschicht basiert vorwiegend auf Schokolade, Frucht-, Nuss- oder Milchcreme.

Vielleicht zählst du aber zu denen, die nicht so viel Wert auf süße, sondern eher auf salzige Snacks legen? Auch in diesem Fall bist du bei uns an der richtigen Adresse. In der Unterkategorie Salzgebäck kannst du unter vielen Sorten Chips, Flips und Kräckern wählen. Gerade zu Wein oder Bier passt salziges Gebäck zweifelsohne besser als süßes. Obwohl Chips, Flips & Co. vorwiegend herzhaft und salzig schmecken, enthalten auch diese Produkte in geringen Mengen Zucker. Nicht zuletzt die salzigen Snacks, die durch Frittieren hergestellt werden, beinhalten mindestens 30 Prozent Fett. Gesünder als Süßes ist Salzgebäck folglich nicht. Sowohl Kekse & Co. als auch Chips, Flips & Co. sollten möglichst häufig um wirklich gesunde Snacks wie Obst und Gemüse ergänzt werden.

Zuckerersatz in Süßwaren

Nach wie vor zeichnen sich die meisten hierzulande verkauften Süßigkeiten durch ihren vergleichsweise hohen Zuckeranteil aus. Typische Zuckerwaren sind Bonbons, Fruchtgummi und Dragees, die üblicherweise mindestens 50 Prozent Zucker aufweisen. Wenn du gerne ab und zu etwas Süßes isst, solltest du schon darauf achten, dich ansonsten gesund zu ernähren und ausreichend zu bewegen. Dann musst du auch nicht damit rechnen, in die Breite zu gehen. Schließlich macht Zucker nur dick, sofern mehr Kalorien aufgenommen als verbraucht werden.

Weitaus besser als herkömmlicher Zucker sind Zuckeraustauschstoffe für den Blutzucker- und den Insulinspiegel: Während der Verarbeitung der Zuckeraustauschstoffe steigen beide nur leicht an. Der Energiegehalt von Zuckeraustauschstoffen liegt bei durchschnittlich 2 Kilokalorien pro Gramm. Da die Süßkraft jedoch nur etwa 40 bis 70 Prozent des Haushaltszuckers (Saccharose) beträgt, verwendet die Lebensmittelindustrie oftmals eine Kombination von Zuckerersatz- und Süßstoffen. De facto weisen Süßstoffe eine Süßkraft auf, die die von Saccharose bei weitem übersteigt (Neotam beispielsweise liegt beim 7.000- bis 13.000-fachen Wert).

Süßes kaufen, das deinem Geschmack entspricht

Die Geschichte der Süßstoffe beginnt im Jahr 1885. Als der deutsche Chemiker Constantin Fahlberg „Saccharin“ als das erste künstliche Süßungsmittel entdeckte. Um 1900 sorgte die Zuckerindustrie dafür, dass Saccharin vielerorts nur in Apotheken erhältlich war. Heutzutage werden Süßstoffe und Zuckerersatzstoffe weniger als Konkurrenz denn als Stoffe betrachtet, die die Herstellung gesünderer Süßigkeiten gestatten. Wähle in unserem Shop aus einem größeren Sortiment an zuckerfreien Artikeln in den Produktgruppen Bonbons, Fruchtgummi & Lakritz sowie Lolli & Kaugummi. Welche Zuckerersatzstoffe und Süßstoffe im Einzelnen enthalten sind, ist den jeweiligen Informationen zum Artikel zu entnehmen. Für detaillierte Angaben kannst du auch gern Kontakt mit uns aufnehmen. Denn auf jeden Fall sollst du stets die Gelegenheit haben, alles Wissenswerte über die angebotenen Produkte zu erfahren. Mitnichten sollst du Süßwarenartikel oder andere Lebensmittel kaufen, über die du nichts oder kaum etwas weißt. Betrachte auch die Rubrik Bewertungen als zweckmäßige Entscheidungshilfe.

Nach oben