Obst & Gemüse

Hersteller

Obst & Gemüse bietet unerlässliche Lebensmittel

Wer auf seine Ernährung achten möchte und gesund und fit bleiben möchte, sollte auf Obst & Gemüse auf keinen Fall verzichten. Frisches und vitaminreiches Obst & Gemüse gehört zu den wichtigsten Nahrungsmitteln und sollte nicht umsonst mindestens 5-mal pro Tag am besten frisch und unverarbeitet verzehrt werden. Diese Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) betrachtet Gemüse, Salat und Obst als zwei der wichtigsten Lebensmittelgruppen, die eine vollwertige Ernährung erst ermöglichen. Mehr dazu erfährst du hier:

  • Sun Maid Rosinen 500g
    Sun Maid Rosinen 500g
  • Kiwi
    Kiwi
  • EDEKA Kartoffeln festkochend 2,5 kg Beutel
    EDEKA Kartoffeln festkochend 2,5 kg Beutel
  • BANANEN Bio
    BANANEN Bio
  • Jonagold 2 Kg Beutel
    Jonagold 2 Kg Beutel
  • Grapefruit
    Grapefruit
  • Petit Kartoffeln Drillinge festkochend 1,5 kg Beutel
    Petit Kartoffeln Drillinge festkochend 1,5 kg Beutel
  • Avocados XL
    Avocados XL
  • Seeberger Bananenchips 150g
    Seeberger Bananenchips 150g
  • Seeberger Blaue Weinbeeren 500g
    Seeberger Blaue Weinbeeren 500g
  • Elstar
    Elstar
  • EDEKA Mischobst getrocknet,geschwefelt,entsteint 250g
    EDEKA Mischobst getrocknet,geschwefelt,entsteint 250g
  • EDEKA Kartoffeln mehlig 2,5 kg Beutel
    EDEKA Kartoffeln mehlig 2,5 kg Beutel
  • Blumenkohl
    Blumenkohl
  • EDEKA Bio Kartoffeln festkochend 1,5Kg
    EDEKA Bio Kartoffeln festkochend 1,5Kg
  • Gut & Günstig Trockenpflaumen entsteint und essfertig 500g
    Gut & Günstig Trockenpflaumen entsteint und essfertig 500g
  • Orangen
    Orangen
  • Ananas
    Ananas
  • Seeberger Datteln entsteint 200g
    Seeberger Datteln entsteint 200g
  • Seeberger Delikatess Feigen 200g
    Seeberger Delikatess Feigen 200g
  • AUBERGINEN G.B. EPS I NL.
    AUBERGINEN G.B. EPS I NL.
  • Seeberger Ananasstücke 200g
    Seeberger Ananasstücke 200g
  • Braeburn
    Braeburn
  • Pinova
    Pinova
  • Seeberger Caribic Royal 200g
    Seeberger Caribic Royal 200g
  • Boskoop
    Boskoop
  • Seeberger Mangos ungezuckert 100g
    Seeberger Mangos ungezuckert 100g
  • Seeberger Cranberries 125g
    Seeberger Cranberries 125g
  • Seeberger Ingwerstücke 200g
    Seeberger Ingwerstücke 200g
  • Golden Delicious
    Golden Delicious
  • Jonagold
    Jonagold
  • Seeberger Balance Fruits 200g
    Seeberger Balance Fruits 200g
  • Granny Smith
    Granny Smith
  • Seeberger Blaue Weinbeeren 200g
    Seeberger Blaue Weinbeeren 200g
  • EDEKA Aprikosen ganz, entsteint getrocknet geschwefelt 200g
    EDEKA Aprikosen ganz, entsteint getrocknet geschwefelt 200g
  • EDEKA Korinthen 125g
    EDEKA Korinthen 125g
  • EDEKA Pflaumen entsteint 250g
    EDEKA Pflaumen entsteint 250g
  • Kartoffeln festkochend lose
    Kartoffeln festkochend lose
  • Royal Gala
    Royal Gala
  • Süßkartoffeln lose
    Süßkartoffeln lose

Obst & Gemüse – 5-mal am Tag

Neben dem wichtigen Beitrag zu unserer Gesundheit, schmecken Früchte natürlich auch einfach lecker, sie bedürfen meist keiner großen Zubereitung und eignen sich wunderbar als kleiner, gesunder Snack zwischendurch. Ob am Arbeitsplatz, in der Schule oder zu einem guten Buch auf der Couch - Obst & Gemüse kann man einfach überall und immer genießen. Und das Beste: Von Obst & Gemüse kann man, im Gegensatz zu anderen Nahrungsmitteln, nie zu viel essen.

Was macht Obst & Gemüse in unserer Ernährung so gesund?

Obst & Gemüse enthält vieles, was unser Körper unweigerlich benötigt, um auf möglichst lange Sicht hin gesund und fit zu bleiben. Dazu gehörten zum Beispiel Mineralstoffe und Vitamine, die unter anderem für den Aufbau der Zellen, der Knochen und für die Bildung von Blutkörperchen zuständig sind. Auch Ballaststoffe machen Obst & Gemüse sehr wertvoll. Sie sättigen und sorgen für eine gesunde Verdauung. Nicht zu unterschätzen sind auch die sekundären Pflanzenstoffe, die dein Herz-Kreislauf-System gesund halten und das Risiko für Krebserkrankungen deutlich senken. Vergiss nicht Nüsse – auch sie gehören in den Bereich Obst & Gemüse und bieten wertvolle Vitamine, wie jene der B-Gruppe, Mineralstoffe, schützen dein Herz und sorgen für Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit im Alltag.

Obst & Gemüse online shoppen

Hier hat auch die Suche nach hochqualitativem Bio Obst & Gemüse ein Ende: Produkte aus ökologischem Anbau, am besten aus Deutschland, sind natürlich besonders gesund. Wenn du dich hochwertig ernähren möchtest, findest du hier auf lebensmittel-versand.eu auch Obst & Gemüse in Bio-Qualität – ganz gleich, ob du Salate, Früchte oder Nüsse suchst. Bei Fragen zu Produkten und Bestellungen nimm einfach Kontakt zu uns auf. Den Punkt Kontakt findest du in der Leiste über unserem Logo.

Wie sind Obst und Gemüse zu unterscheiden?

Ein typisches Beispiel für heimisches Obst sind Äpfel. In diesem Fall ist klar, dass die zugehörigen Pflanzen nicht ein-, sondern mehrjährig sind. Schließlich gibt es Apfelbäume, die bereits viele Jahrzehnte alt sind und Jahr für Jahr Früchte tragen. Generell wachsen Früchte und Samen, die zum Obst zu zählen sind, an mehrjährigen Bäumen oder Sträuchern. Obstbäume und –sträucher blühen jedes Frühjahr und bilden Früchte/Samen aus. Eine Besonderheit sind Erdbeeren, die zwar an mehrjährigen krautigen Pflanzen wachsen, aber eigentlich Scheinfrüchte sind. Die botanisch als Sammelnussfrucht einzustufende Erdbeere besteht aus einer Scheinbeere, die mit winzigen gelben Nüsschen bestückt ist.

Gemüsepflanzen sterben entweder nach einem oder nach zwei Jahren ab. Ein Beispiel für eine heimische Gemüsepflanze ist die Tomate. Wenn du im Frühjahr Tomatenpflanzen erwirbst oder selbst aus Samen welche ziehst, kannst du im Sommer desselben Jahres Tomaten ernten. Jede einjährige Gemüsepflanze reift bis zum Sommer, um zu blühen und Früchte zu tragen. Im Herbst oder Winter des betreffenden Jahres stirbt sie dann ab. Sämtliche zweijährigen Pflanzen machen zwei Vegetationsperioden durch. In der ersten bilden sie zunächst Wurzeln, Stängel, Blätter sowie eventuell Knollen oder Rüben aus. Sobald die Winterpause abgeschlossen ist, beginnt die zweite Vegetationsperiode mit dem Ansatz von Blütenknospen. Größtenteils werden zweijährige Gemüsepflanzen lediglich einjährig kultiviert, da nicht die Blüte, sondern andere Pflanzenteile genutzt werden. Beispiele für zweijährige Gemüsearten sind Möhren, Schwarzwurzeln und Porree.

Früchte der Saison genießen

Gut zu wissen: es gibt gleich mehrere Gründe, die dafür sprechen, sich für regional angebautes Obst & Gemüse, das überdies saisonal verfügbar ist, zu entscheiden. Die Transportwege sind kurz, der Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen leidet kaum, und es werden die Umwelt belastende lange Transportwege vermieden. Obgleich es verlockend ist, beispielsweise Erdbeeren das ganze Jahr über kaufen zu können, danken es dir die Umwelt und dein Körper, wenn du dich möglichst häufig für Produkte entscheidest, die deiner Region entstammen. Wenn du nicht genau weißt, welches Gemüse und welches Obst wann in Deutschland reif sind, könntest du dir einen Saisonkalender online heraussuchen und ausdrucken.

Für heimisches Gemüse gilt, dass die Auswahl in der Zeit von Juni bis Oktober am größten ist. Bereite dir frische Salate aus Blattsalat, Tomaten, Gurken und Paprika zu, die deiner Gesundheit zugutekommen. Kartoffeln, Zwiebeln sowie einige Kohlarten sind gut zu lagern und ganzjährig erhältlich. Im Winter kannst du dich auf Grünkohl, Rosenkohl, Chicorée und weitere Gemüsesorten freuen.

Das erste Obst gibt es mit Rhabarber bereits im April. Es folgen die allseits beliebten Erdbeeren, Kirschen und diverse Sommerbeeren (vor allem Johannisbeeren und Himbeeren). Pflaumen, Äpfel und Birnen versüßen dir den Herbst. Mehrere Apfel- und Birnensorten lassen sich gekühlt wochen- oder gar monatelang aufbewahren.

Wenn du gerne Salat isst, hast du zwar das größte Spektrum an Sorten im Sommer, aber auch in der kalten Jahreszeit steht einiges an Salat zur Verfügung. Eisbergsalat, Kopfsalat und Rucola sind in der Zeit von Juni bis Oktober zu erhalten. Feldsalat und Portulak sind Beispiele für Wintersalat.

Vegetarische und vegane Gerichte

Zweifelsohne ist eine vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung die zu bevorzugende Ernährungsvariante. Selbst für den Fall, dass du eigentlich kein Vegetarier oder Veganer bist, solltest du ruhig ab und zu einen fleischlosen Tag einlegen – dein Körper wird es dir danken. Dabei bedarf es keineswegs spezieller Rezepte, sondern du kannst dir schmackhafte Salate aus Obst und/oder Gemüse zubereiten. Empfehlenswert sind aber auch Aufläufe mit Kartoffeln, Zwiebeln, Tomaten und anderen Gemüsesorten. Trau dich ruhig auch ab und zu, Früchte zu probieren, die du bislang noch nicht gegessen hast. Falls du vorher wissen möchtest, wie die betreffende Frucht schmeckt, kannst du entweder im Supermarkt nachfragen oder dich online informieren. Eine gute Quelle für Infos und Rezepte ist zum Beispiel Facebook.

Anders als die meisten Obstsorten, lassen sich zahlreiche Gemüsesorten unterschiedlich zubereitet genießen. Nutze diese Chance und probiere zum Beispiel, wie Möhren roh, gedünstet und gekocht schmecken. Generell solltest du aber darauf achten, Gemüse keinesfalls zu lange zu garen. Abgesehen davon, dass es dann nicht mehr besonders schmackhaft ist, gehen auch zu viele Vitamine und Mineralstoffe verloren. Gleichgültig, welche Zubereitung du favorisierst, solltest du auf den Erhalt der gesunden Inhaltsstoffe Wert legen. Ein schönes Beispiel für die vielfältige Verwendbarkeit ist die Tomate. Roh kommt sie bestens in Salaten zur Geltung und gekocht passt sie zum Beispiel sehr gut zu Nudelgerichten. Eine interessante Zubereitung während der Grillsaison ist es, Tomaten unter Zugabe von Kräutern, Gewürzen und Öl zu grillen.

Die richtige Lagerung ist entscheidend

Die korrekte Obst- und Gemüselagerung ist die Voraussetzung dafür, dass du die Produkte wirklich genießen kannst. Allerdings kannst du nicht einfach alle Lebensmittel dieser Kategorie in den Kühlschrank legen und darauf hoffen, die optimale Unterbringung gewählt zu haben. Zu unterscheiden sind vor allem Früchte, die nachreifen und Früchte, die nicht nachreifen. Zu ersteren zählen Bananen, Birnen, Pflaumen und Tomaten. Nicht nachreifende Früchte sind beispielsweise Kirschen, Paprika und Zitrusfrüchte.

Gemüse- und Obstsorten, die nicht kältempfindlich sind (unter anderem Stangenbohnen, Zuckererbsen, Äpfel, Birnen) kannst du in eine Plastiktüte oder in Frischhaltefolie gehüllt mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren. Fruchtgemüse, das ursprünglich aus warmen Gegenden stammt, hat im Kühlschrank nichts verloren – insbesondere Tomaten nicht. Aber auch Steinobst wie Pflaumen, Mirabellen und Pfirsiche schmeckt einfach besser, wenn es bei Zimmertemperatur aufbewahrt wird. Selbstverständlich kommt auch für Exoten eine Aufbewahrung im Kühlschrank nicht in Frage. Sehr gut geeignet für die Lagerung im Kühlschrank sind Salate, Blattgemüse und Kräuter. Du kannst sie entweder in der mitgekauften Kunststoffhülle belassen oder sie in Kunststoffboxen umfüllen.

Wenn du die hier aufgeführten Tipps hinsichtlich der Aufbewahrung berücksichtigst, kannst du das im Onlineshop bestellte Gemüse und Obst wie gewünscht zubereiten. Obendrein bleibt der jeweils typische Geschmack bestmöglich erhalten. Die zweifelhaft beste Variante, Früchte aufzubewahren ist die kürzest mögliche: Iss die gekauften Tomaten, Paprika und Äpfel an dem Tag, an dem du sie gekauft hast beziehungsweise an dem Tag, an dem deine Online-Bestellung eintrifft.

Nach oben