Fertiggerichte Fond & Buillion & Saucen

Hersteller

Mit Fonds und Suppeneinlagen schmackhafte Gerichte zubereiten

Fonds lassen sich hervorragend nutzen, um intensiv schmeckende Saucen und Suppen herzustellen. Wer einen Fond selbst zubereiten möchte, muss mehrstündige Kochzeiten einplanen. Wenn es schneller gehen soll, ist ein fertiger Fond eine sehr gute Wahl. Suppeneinlagen wie gebackene Bohnen und Eierstich lassen sich selbstverständlich nicht nur als Suppeneinlage verwenden. Vielmehr können sie Bestandteil unterschiedlicher Gerichte sein. Für derartige Suppeneinlagen gilt das, was für Fonds gilt: Sie sind als praktische Fertigprodukte verfügbar, sodass sich Zeit und Arbeit sparen lassen. Mehr dazu erfährst du hier:

Fonds aus Gemüse und/oder Knochen

Fond ist die französische Bezeichnung für Grundlage. Ein Fond entsteht immer dann, wenn Gemüse, Fleisch oder Fisch gegart werden. Da ein Fond nach ausreichend langer Garzeit sehr geschmacksintensiv ist, lässt sich aus ihm eine optimal zum Gericht passende Soße herstellen. Die bekanntesten Fondarten sind Gemüsefond, Bratenfond, Kalbsfond und Fischfond. Wenn du einen Gemüsefond selbst zubereiten möchtest, benötigst du als Arbeitsgeräte einen großen Kochtopf, ein feines Sieb und einen Schaumlöffel. Die wichtigsten Zutaten sind etwa 2,5 Liter Wasser, zwei Bund Suppengrün, 2-3 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen sowie ein Lorbeerblatt, Salz und einige zerstoßene Pfefferkörner. Nachdem du das Gemüse abgewaschen sowie Zwiebeln und Knoblauch abgepellt hast, wird alles (abgesehen von dem Lorbeerblatt) klein geschnitten und mit etwas Fett angeschwitzt. Gib anschließend das Wasser hinzu und lass alles bei mittlerer Hitze etwa eine Stunde lang kochen. Sollte sich viel Schaum bilden, kannst du diesen zwischendurch abschöpfen. Nach Ende der Kochzeit den Fond durch das Feinsieb abseihen und abkühlen lassen.

Sofern du mehr Gefallen an einem herzhaften Fond findest, bietet sich die Zubereitung eines kräftigen Fleischfonds an. Für Herstellung eines Fleischfonds benötigst du nicht nur Suppengrün, Zwiebeln und Gewürze, sondern vor allem Kalbs- oder Rinderknochen. Die Knochen lässt du dir am besten von einem Metzger in kleine Stücke schneiden/hacken. Während die Knochenstücke bei etwa 200 Grad Celsius auf etwas Öl im Backofen geröstet werden (ungefähr 30 Minuten), kannst du das Gemüse putzen und zerkleinern. Gib die gerösteten Knochen und die mit ein wenig Rotwein gelöste Kruste in einen ausreichend großen Topf und fülle so viel Wasser auf, bis alles gänzlich bedeckt ist. Erhitze den Inhalt langsam und schöpfe gegebenenfalls Schaum ab. Nun können das angeschwitzte Gemüse und die Gewürze hinzugegeben werden. Die Kochzeit (mittlere Hitze) beträgt etwa zwei Stunden. Zu guter Letzt ist der Fond wiederum durch ein Sieb zu seihen. Im Fall eines Fischfonds sind Fischgräten sowie eventuell –schwänze und –köpfe die geschmackgebenden Zutaten.

Wesentlich einfacher ist die Verwendung von Fonds, die gebrauchsfertig in Gläser abgefüllt sind. Produktbeispiele sind Jürgen Langbein Lamm-Fond, Le Garcon Wildfond und Le Garcon Wildfond. Abgesehen davon, dass ein derartiger Fond keinerlei Zubereitung deinerseits erfordert, kannst du einen Fertigfond selbstverständlich stets wunschgemäß verfeinern. Aus Rinderkraftbrühe beziehungsweise Rinderkraftbouillon ist schnell eine köstliche Suppe zubereitet. Du findest in unserem Sortiment Struik Berlin Rinderkraftbouillon und Sonnen Bassermann Meine Rinder-Kraft Brühe; beide Produkte beinhalten nicht nur eine sehr herzhafte Brühe, sondern auch Fleischstückchen (12 beziehungsweise 16 Prozent von jeweils 350 Millilitern).

Baked Beans vielfältig genießen

Zumindest für den Fall, dass du schon einmal ein Frühstück nach englischer Art genossen hast, dürften dir Baked Beans ein Begriff sein. Für die traditionelle Zubereitung der Baked Beans sind getrocknete weiße Bohnenkerne erforderlich, die über Nacht in Wasser einweichen müssen. Gekocht werden die eingeweichten Bohnen in frischem Wasser. Eine wichtige Zutat ist die süßliche Tomatensauce, die üblicherweise aus Tomaten, Zwiebeln, Senf, Lorbeer, Nelken und Zuckerrohrmelasse (oder Zuckerrübensirup) besteht. Schließlich werden die weißen Bohnen mit der Tomatensauce vermengt in eine feuerfeste Form gegeben und mit Speckscheiben bedeckt, um alles etwa drei Stunden lang bei 120 Grad Celsius zu garen. Einst im Wilden Westen machte man sich die Glut des Lagerfeuers zunutze: Der mit den Zutaten gefüllte Eisentopf wurde einfach über Nacht hinein gestellt.

Die Zubereitung von Baked Beans ist also vor allem eine Frage von Zeit. Solltest du diese nicht haben, aber ab und zu spontan Baked Beans essen wollen, solltest du auf Konservendosen zurückgreifen. Wir bieten dir hier Heinz Baked Beanz in tomato sauce und Heinz Chili Beans in sweet chili sauce an. Die Heinz Baked Beanz kannst du unter anderem im Rahmen eines typisch englischen Frühstücks servieren. Und die Heinz Chili Beans in sweet chili sauce passen beispielsweise sehr gut zu Tacos. Im Gegensatz zu der süßlich-würzigen Tomatensauce der Heinz Baked Beanz in tomato sauce zeichnet sich die Sweet Chilisauce durch eine Kombination von süßen und scharfen Aromen aus. Vornehmlich findet die süße Chilisauce Verwendung in Thailand und Malaysia. Die wichtigsten Zutaten für eine derartige Sauce sind Chilischoten, Essig, Wasser, Zucker, Knoblauch, Salz und Zucker sowie Speisestärke zum Binden. Übrigens kannst du Baked Beans nicht nur verwenden, um auf englische Weise zu frühstücken. Vielmehr lassen sich Baked Beans als Zutat zu so manch einem Gericht verwenden. Wie wäre es zum Beispiel, Baked Beans einmal zu Pommes und Spiegeleiern zu genießen oder aber gegrilltes Fleisch um die gebackenen Bohnen zu ergänzen?

Eierstich – mehr als eine bloße Suppeneinlage

Eierstich war vor einigen Jahrzehnten eine nahezu obligatorische Einlage für klare Suppen. Nach wie vor ist sie eine wichtige Zutat für Hochzeitssuppen. Hochzeitssuppen haben in zahlreichen Regionen Deutschlands eine lange Tradition. Grundstock einer Hochzeitssuppe ist entweder eine Rinder – oder eine Hühnerbrühe. Für zusätzlichen Geschmack sorgen Zwiebeln, Gemüse, Gewürze und Petersilie. Abgesehen von Eierstich eignen sich Markklößchen hervorragend als Suppeneinlage. Nach wie vor ist es vielerorts üblich, eine Hochzeitssuppe als Vorspeise des jeweiligen Hochzeitsmenüs anzubieten. Überliefert ist der Brauch, dass das Brautpaar die Hochzeitssuppe gemeinsam aus einem Suppenteller löffelt. Dieses gemeinschaftliche Auslöffeln versinnbildlicht das künftige Leben als Ehepaar. Tatsächlich ist Eierstich mittlerweile nicht mehr so „in“ wie früher. Dabei bietet Eierstich in der Kategorie Suppeneinlagen eine tolle Abwechslung, wenn du bisher vielleicht nur auf Croutons oder Flädle zurückgegriffen hast. Die Bezeichnung Eierstich ist vermutlich damit zu begründen, dass das Ei stockt. Um Eierstich herzustellen, benötigst du Eier, Milch, Butter, geriebene Muskatnuss und Salz. Die Mischung aus Eiern, Milch und Gewürzen ist in eine kleine gut gebutterte Auflaufform zu geben, die anschließend in einen mit Wasser gefüllten Topf gestellt wird. Das Wasserbad soll zwar möglichst heiß sein, aber das Wasser darf während der 20-25 Minuten des Stockens nicht kochen. Einmal mehr ist es wesentlich einfacher, wenn du dich für ein Fertigprodukt entscheidest: In unserem Onlineshop kannst du Valenzi Eierstich bestellen, wenn du dir die Arbeit ersparen möchtest, selbst Eierstich herzustellen. Dieses Produkt besteht aus Vollei, Magermilch und Gewürzen.

Nach oben