Lebensmittel

Hersteller

Lebensmittel – roh und verarbeitet genießen

Grob lassen sich Lebensmittel in pflanzliche und tierische Stoffe und Produkte unterteilen, die der menschlichen Ernährung dienen. Zu den Lebensmitteln gehören auch Genussmittel wie Tee, Kaffee und alkoholische Getränke. Der Unterschied zu ersteren ist ein Mangel an Nährwert. Zu den wichtigsten Unterkategorien der Lebensmittel zählen Nährmittel, Kartoffeln, Reis & Nudeln, Feinkost, Fertiggerichte und Konserven. Die Vollwerternährung unterscheidet Lebens- und Nahrungsmittel. Als Lebensmittel gelten demnach nur Produkte, die weder konserviert noch über 43 Grad Celsius erwärmt wurden. Mehr erfährst du hier:

Lebensmittel – Markenqualität zum fairen Preis

Grundsätzlich dient jedes Lebensmittel dazu, den menschlichen Körper am Leben zu erhalten. Es wird entweder gegessen oder getrunken und wird schließlich vom Organismus verwertet. Voraussetzung hierfür ist, dass das betreffende Produkt auch verwertbar und nicht giftig ist. Es gibt zahlreiche Lebensmittel, die erst verwertbar (und genießbar) sind, nachdem sie zubereitet wurden. Bestes Beispiel ist die Kartoffel, die erst gekocht werden muss, bevor der menschliche Körper etwas mit ihr „anfangen“ kann. Selbstverständlich spielt nicht nur die Verwertbarkeit von Lebensmitteln eine wichtige Rolle, sondern auch deren Geschmack. Stoffe und Produkte, die dir nicht schmecken, lässt du sicherlich auf dem Teller liegen, ohne dir Gedanken zu machen, welcher Nährwert wohl in ihnen steckt. Aber bekanntlich sind Geschmäcker verschieden: Etwas, das du besonders gerne isst, wird vermutlich von so manch einem gemieden. Kulturelle und religiöse Traditionen prägen zudem alle Menschen. In Deutschland käme wohl keiner auf die Idee, Hunde- oder Katzenfleisch zu verzehren. In Asien ist dies durchaus üblich. Umgedreht verhält es sich mit dem hierzulande gegessenen und anderenorts gemiedenen Schweinefleisch.

Der Nährwert bezeichnet die Nahrungsinhaltsstoffe. Als energieliefernde Grundnährstoffe fungieren Kohlenhydrate, Proteine und Fette. Eine andere Bezeichnung für diese Energieträger lautet Brennstoffe. Zu den Nahrungsbestandteilen, die zwar keine Energie liefern, aber wichtig für unseren Organismus sind, zählen Ballaststoffe, Mineralstoffe und Wasser. Sogenannte Wirkstoffe, die in Nahrungsmitteln vorkommen, sind Vitamine, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe. Abhängig davon, auf welche Weise ein Lebensmittel verarbeitet wurde, können ihm noch Aromastoffe, Geschmackstoffe und weitere Lebensmittelzusatzstoffe zugesetzt sein.

Ganz gleich, ob Kaffee, Gemüse, Obst, Tee oder andere Lebensmittel. In dieser Rubrik unseres Onlineshops findest du alle Artikel, die du für ein genussvolles Leben und eine gesunde Ernährung benötigst. Und genauso wie beim herkömmlichen Einkaufen im Supermarkt, musst du auch in diesem Onlineshop nicht auf eine entsprechend große Auswahl und die Hochwertigkeit deiner Lebensmittel verzichten. Gleichzeitig profitierst du von der komfortablen Alternative des Online-Einkaufs, wie den vielen Informationen zu den verschiedenen Waren und der direkten Zustellung der Lebensmittel zu dir nach Hause.

Erledige deinen Wocheneinkauf bequem von zu Hause aus

In jedem Haushalt – ganz gleich ob für sich alleine oder für die gesamte Großfamilie – benötigt man wöchentlich eine bestimmte Auswahl an Lebensmitteln, die frisch eingekauft werden müssen. Zu diesen Lebensmitteln gehören zum Beispiel frisches Gemüse, Fleisch, Fisch, Obst oder verschiedene Milchprodukte. Der Lebensmittel Versand bietet dir die Möglichkeit, diese Lebensmittel immer rechtzeitig in den imaginären Warenkorb zu legen und bequem von zu Hause aus zu bestellen. Die frischen Produkte werden binnen weniger Tage zugestellt – und das nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern weltweit. Abgesehen von Lebensmitteln findest du hier im Lebensmittel Versand natürlich auch deine Getränke wie Wein, Tee oder Kaffee oder andere Artikel.

Du bist was du isst: Qualität muss sein

Bei einer guten und gehaltvollen Ernährung spielt die Qualität der Ware selbstverständlich eine besonders große Rolle. Als Vertragspartner von EDEKA Lebensmittel können wir dir hier in diesem Onlineshop unter anderem auch die DLG geprüften EDEKA Eigenmarkenprodukte sowie viele regional produzierte Lebensmittel und schonend produzierte Bio-Produkte anbieten. Nicht umsonst wurde das hier angebotene Lebensmittel Produktsortiment von der Stiftung Warentest, aber auch vom Verbrauchermagazin Öko-Test mehrfach positiv bewertet.

Der Zusatz „Bio“ setzt voraus, dass die Produkte dem ökologisch kontrollierten Anbau entstammen. Hierbei wird insbesondere auf den Einsatz von Gentechnik sowie auf die Verwendung von Kunstdünger und chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln verzichtet. Die EG-Öko-Verordnung regelt seit 2007 die Kennzeichnung derartiger Öko-Produkte. Als Verbraucher erkennst du diese anhand des Bio-Siegels. Es gibt zum einen das deutsche staatliche Bio-Siegel, das seit 2011 aus einem grünen Sechseck mit der Inschrift „Bio“ auf weißem Hintergrund besteht. Zum anderen triffst du seit dem Jahr 2010 auch auf das Bio-Siegel der Europäischen Union: Auf grünem Hintergrund befindet sich ein aus zwölf weißen Sternen geformtes Blatt.

Kartoffeln, Reis & Nudeln vielfältig genießen

Die sogenannten Sättigungsbeilagen zeichnen sich durch ihren relativ hohen Gehalt an Stärke und Eiweiß aus. Dieser sorgt für eine vergleichsweise gute Sättigung des Essers. Kartoffeln. Reis & Nudeln schmecken neutral und sind dementsprechend vielfältig zu verwenden. Unser Shop lässt dir die Wahl zwischen frischen Kartoffeln und einer großen Zahl an Kartoffelprodukten wie Püree und Knödel. Für den Fall, dass du Nudeln bevorzugst, findest du nicht nur gängige Nudelsorten, sondern auch diverse Nudelgerichte. Als Reisliebhaber kannst du zum Beispiel unter Naturreis, Parboiled Reis und Milchreis wählen. Zudem bieten wir dir leckere Saucen und mit Zutaten versehenen Express Reis an.

Die Kartoffel wird seit Mitte des 18. Jahrhunderts in Deutschland angebaut. Bis Mitte des 20. Jahrhunderts aß jeder Deutsche mehr als 150 Kilogramm Kartoffeln in einem Jahr. Mit dem wachsenden Angebot an Fertigprodukten nahm der Verbrauch stetig ab. Mittlerweile sind es nur noch knapp 60 Kilogramm Kartoffeln, die jeder Deutsche jährlich verzehrt – inklusive Pommes frites, Chips und anderen Kartoffelprodukten. Die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft geht davon aus, dass das Verhältnis von frischen zu „veredelten“ Kartoffeln oftmals sogar noch zugunsten der Kartoffelprodukte ausfällt.

Bei Nudeln handelt es sich zumeist um Teigwaren, die auf gemahlenem Getreide basieren. Heutzutage gibt es eine enorme Bandbreite an Nudelgrößen und –formen, die außerdem recht verschiedene Zutaten beinhalten können. Die erste Nudelfabrik gab es 1793 in Erfurt. Seither wird vor allem Weizengrieß hierzulande zu Nudeln verarbeitet; teilweise werden auch Eier hinzugegeben. In Deutschland ist es üblich, Nudeln als Hauptgericht mit einer Sauce zu verzehren oder sie als Beilage zu verwenden. Allerdings ist die Kartoffel nach wie vor die beliebtere Sättigungsbeilage. Lediglich in der südwestdeutschen Küche spielen Nudeln in gefüllter (etwa Maultaschen) und ungefüllter Form (insbesondere Spätzle) eine wichtige Rolle.

Zeit sparen mit Fertiggerichten und Konserven

Wenn es mal schnell gehen muss, stehen dir viele Lebensmittel zur Wahl, die als Fertiggericht oder als Konserve zu bezeichnen sind. Das auf 1851 im Rahmen der Londoner Weltausstellung vorgestellte Appertsche Konservierungsverfahren war der Beginn der Massenproduktion von Konserven unterschiedlichster Art. Die Bandbreite reichte und reicht von konserviertem Obst und Gemüse bis hin zu haltbarem Fisch und Fleisch. Unser Shop Sortiment berücksichtigt die soeben genannten Lebensmittelgruppen sowie viele Dosengerichte und –suppen, Fonds, Suppeneinlagen und Instantprodukte. Am zeitsparendsten sind die Menüschalen und die Dosengerichte/-suppen, die du nur noch aufwärmen musst. Viel Arbeit bleibt dir aber auch erspart, wenn du die gewünschte Gemüsebeilage in Form einer Konserve wählst. Zum Beispiel ist die Zubereitung von Grünkohl oder Rotkohl üblicherweise sehr zeit- und arbeitsintensiv.

Feinkost und Nährmittel als zwei wichtige Lebensmittelgruppen

Unter der Bezeichnung Feinkost sind Lebensmittel zu finden, die hinsichtlich Art, Geschmack und Qualität die alltäglich konsumierten Produkte übertreffen. Sowohl die Rohstoffauswahl als auch die Herstellung sollen besonders hohen Ansprüchen genügen. Typische Feinkostprodukte sind Feinkostsalate und –saucen. Letztere sind in emulgierte Saucen (etwa Remoulade und Salatcremes) und nicht emulgierte Saucen (zum Beispiel Tomatenketchup und Würzsaucen) zu unterscheiden. Ebenso wie „Delikatesse“ ist die Bezeichnung „Feinkost“ nicht exakt zu charakterisieren. Üblicherweise werden jedoch auch Luxusprodukte wie Kaviar, Austern und Champagner als Feinkosterzeugnisse bezeichnet.

Abgesehen von Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und Getreideerzeugnissen sind Nährmittel als Lebensmittelgruppe zu nennen, die besonders wichtig ist. Hierin enthalten sind unter anderem Salz, Zucker und Mehl als Basis für Teigwaren. Du backst zwar gerne, möchtest dir aber das Abwiegen der einzelnen Zutaten ersparen? Dann solltest du dich unserem Angebot an Brot- und Kuchenbackmischungen zuwenden. Unter Backzutaten und Trockenfrüchten findest du Nüsse, Mandeln und Trockenfrüchte für dein Backrezept oder als Ergänzung für dein morgendliches Müsli. Davon abgesehen halten wir ein gutes Sortiment an Desserts und Dessertsaucen bereit, mit denen du schnell einen leckeren Nachtisch zaubern kannst.

Das Spektrum reicht vom Puddingpulver, dem du noch Milch und Zucker beifügen musst bis hin zur fertigen Roten Grütze.

Nach oben